home

Wer ist hier out of control?

Liebe adm®-Mitarbeiter,

nach dem Hearing am letzten Freitag gibt es noch eine Neuigkeit.

Nachdem die Callcenteroffensive in der letzten Woche mal wieder mit Flugblättern Stimmung machte, haben wir sie zu uns in die adm® zum Gespräch mit den Geschäftsführern eingeladen, was sie auch gerne annahmen . In diesem langen und auch ausführlichen Gespräch wurde ein weiterer Termin, wie von der Callcenteroffensive gewünscht, mit der Geschäftsführung im Hause der adm® für den Montag, den 09. April vereinbart.

Zu diesem Treffen hat adm® die Gewerkschaft Ver.di miteingeladen, da hier bereits Sondierungsgespräche seit Ende 2000 mit der adm® laufen.

Nach dem Betreten der Agentur durch die Callcenteroffensive war sofort offensichtlich, dass die angekündigten Gespräche mit Geschäftführern und Mitarbeitern der adm® nur ein Vorwand waren, im Call Center Flugblätter zu verteilen, um eine Konfrontation zu provozieren.

»Wir haben zu keinem Zeitpunkt vor, mit Geschäftsführern der adm® zu reden, wir wollen Krach schlagen« sagte einer der eingeladenen Besucher.

Uns ist bedauerlicherweise bewusst geworden, dass es offensichtlich nicht Ziel der Callcenteroffensive ist, Lösungen zu entwickeln und Arbeitsbedingungen zu verbessern. Schade, so werden Gesprächsbereitschaft und Lösungsmöglichkeiten vertan!

Ab sofort wird adm® nur noch mit Mitarbeitern der adm® und der Gewerkschaft Ver.di Gespräche führen.
Es tat gut zu sehen, welche Loyalität von Seiten der adm®-Mitarbeiter in diesem Moment im Call Center der adm® zu verspüren war.

Es grüßen euch

Jochem Steinle, Thomas Steinle, Tobias Hallert



startseite · wer wir sind · mailto:info@callcenteroffensive.de · veranstaltungshinweise · arbeitskämpfe · beschreibungen berliner call center · rechtshilfe · publikationen zum thema · links · impressum